DEW21

1200 Haushalte in Dortmund am Freitagmorgen ohne Strom

Ein Teil der Dortmunder Innenstadt war am Freitagmorgen von einem Stromausfall betroffen. Für manche Anwohner dauerte die Behebung gut eine Stunde.
DEW21 meldete am Freitagmorgen einen Stromausfall in der östlichen Dortmunder Innenstadt. © Dieter Menne (Archiv)

In der östlichen Dortmunder Innenstadt ist es am Freitagmorgen zu einem Stromausfall gekommen. Rund 1200 Haushalte waren ab etwa 8.15 Uhr ohne Strom, wie der Energieversorger DEW21 auf Nachfrage bestätigt.

Betroffen war unter anderem das Gerichtsviertel samt Kaiserstraße. Laut einer Unternehmenssprecherin von DEW21 waren mehrere Verteilstationen des Stromnetzes betroffen.

Behebung dauerte für manche eine Stunde

Die ersten 700 betroffenen Haushalte seien um 8.43 Uhr wieder mit Elektrizität versorgt gewesen, teilt DEW21 mit. Der letzte Haushalt sei um 9.18 Uhr wieder am Netz gewesen.

Zur Behebung des Ausfalls seien die betroffenen Haushalte zunächst auf andere Versorgungsstrecken umgeschaltet worden, so DEW21.

Was genau den Stromausfall verursacht habe, sei noch nicht klar, werde jedoch ermittelt. Möglich sei zum Beispiel ein Kabeldefekt

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.