Zwei weitere Corona-Tote im Kreisgebiet und ein neuer Hotspot

Corona-Update

Zwei weitere Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, sind im Kreis Recklinghausen. Und es gibt offenbar einen neuen Hotspot.

Dorsten

von Dorstener Zeitung

, 22.11.2020, 10:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dorsten hat aktuell die drittniedrigste Wocheninzidenz der Städte im Kreis Recklinghausen, ist aber noch weit vom 50er-Grenzwert entfernt.

Dorsten hat aktuell die drittniedrigste Wocheninzidenz der Städte im Kreis Recklinghausen, ist aber noch weit vom 50er-Grenzwert entfernt. © Martin Klose

Es gibt zwei weitere Todesfälle im Kreis Recklinghausen, die in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion stehen: Ein Mann aus Waltrop im Alter von 84 Jahren sowie ein 92-jähriger Mann aus Recklinghausen sind nach Angaben der Kreisverwaltung verstorben. Beide wurden zuvor positiv auf das Corona-Virus getestet. Damit summiert sich die Zahl der Todesfälle insgesamt auf 91.

Aus Dorsten sind schon seit längeren Zeit keine Todesfälle, die auf eine Corona-Infektion zurückgeführt werden können, gemeldet worden. Sieben Menschen verloren demnach seit März ihr Leben nach einem Positiv-Test. Binnen 24 Stunden gab es in nun Dorsten 17 Neuinfektionen, sieben weniger als am Samstag. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 215,5 (+20,1).

Jetzt lesen

In Recklinghausen wurden bis Sonntagmorgen weitere 66 Neuinfektionen gemeldet, der Inzidenzwert erhöhte sich auf 386,4. Seit Donnerstag (19.11.) hat es in der Kreisstadt, die sich zu einem neuen Hotspot entwickelt hat, 256 Neuinfektionen gegeben. Zum Vergleich: In Haltern am See waren es im gleichen Zeitraum nur 21. Die Seestadt kommt aktuell auf einen Inzidenzwert von 66,1.

Von den aktuell 1626 bestätigten Infizierten im Kreis werden 174 im Krankenhaus behandelt. 23 Covid-Patienten werden derzeit in Kliniken im Kreis intensivmedizinisch betreut. Diese Zahl stammt allerdings von Freitag (20.11.).

Das Landeszentrum Gesundheit NRW (LGZ) weist am Sonntag für den Kreis Recklinghausen eine Wocheninzidenz von 189,2 (-11,6) aus. Die Daten des Kreisgesundheitsamtes sind aktueller. In Bottrop beträgt die Wocheninzidenz laut LZG 212,6 (-11,9), im Kreis Wesel 147,0 (-5,0) und im Kreis Borken 141,9 (+1,9).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt