Unfall

Zwei Autos prallten am Lippetor in der Dorstener Innenstadt zusammen

Ein Unfall am Lippetor in der Dorstener Innenstadt sorgte am Donnerstagabend für einen Großeinsatz von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei. Die Fahrspur in Richtung Rathaus war gesperrt
Der Unfall am Lippetor sorgte für einen Großeinsatz. © Guido Bludau

Zunächst hieß es, dass bei dem Unfall mehrere Menschen verletzt worden seien, sodass gleich zwei Rettungswagen, ein Notarzt, die Feuerwehr mit zwei Einsatzfahrzeugen und die Polizei mit doppelter Schlagkraft anrückten.

Niemand wurde schwer verletzt

Vor Ort stellte sich dann aber glücklicherweise schnell heraus, dass der Unfall gar nicht so dramatisch war, wie zunächst vermutet. Glücklicherweise konnte der Notarzt, nachdem er nach den Pkw-Insassen gesehen hatte, Entwarnung geben. Niemand war schwer verletzt worden. Die Autos hingegen kamen nicht so gut weg. Da steht auf jeden Fall ein Besuch in der Werkstatt an.

Die beiden Autos waren zusammengestoßen.
Die beiden Autos waren zusammengestoßen. © Guido Bludau © Guido Bludau

Was war passiert: Gegen 20.08 Uhr war ein 36-jähriger Auto-Fahrer aus Dorsten in Richtung Rathaus auf der Borkener Straße unterwegs. Ein nachfolgender Mercedes eines 33-jähriges Fahrers, ebenfalls aus Dorsten, fuhr fast ungebremst auf.

Ein weiterer Einsatz stand an

Als klar war, dass keine weitere Hilfe für Feuerwehr, Notarzt und Rettungsdienst erforderlich war, rückten diese Fahrzeuge wieder nach und nach ab. Auch einer der beiden Streifenwagen rückte ab. Dieses Mal mit Alarm, da ein weiterer Einsatz anstand. Aufgrund des Unfalls kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen in diesem Bereich.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.