Züge in Dorsten fallen kurzfristig eine Woche lang zum Teil aus

dzBahnverkehr

Wegen Baumaßnahmen für das neue Elektronische Stellwerk müssen in Dorsten ab Montag (25.11.) eine Woche lang einige Züge ausfallen. Eine Bahnstrecke trifft es dabei ganz besonders.

Dorsten

, 21.11.2019, 19:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember (Sonntag) wird endlich auch die Bahnstrecke von Dorsten nach Coesfeld an das Elektronische Stellwerk in Coesfeld angeschlossen. Nach ein-jähriger Verspätung ist dann auch die Zeit der derzeit noch manuell durch Bahn-Mitarbeiter aus den Stellwerken heraus bedienten Weichen, Signalanlagen, Bahnübergänge etc. Vergangenheit. Die anderen Dorstener Bahnstrecken werden schon seit Ende 2018 digital gesteuert.

Busse statt Züge

Doch bevor die neue Technik eingeschaltet, kommen noch einige Unannehmlichkeiten auf die Bahnpendler zu. Das betrifft vor allem die RB 45 (Der Coesfelder), mit der viele Schüler aus dem Dorstener Norden zum Gymnasium Maria Veen fahren. „Aufgrund von kurzfristig angekündigten Umbauarbeiten der DB Netz AG am elektronischen Stellwerk in Coesfeld wird die Linie RB 45 „Der Coesfelder“ vom 25. November (Montag) bis 1. Dezember (Sonntag) komplett gesperrt“, teilt die Nordwestbahn gegenüber unserer Zeitung mit.

Die Nordwestbahn richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ein.

Ebenfalls betroffen, jedoch nur mit vereinzelten Zugverbindungen morgens und abends am Wochenende (30. November/1.Dezember), sind die Linien RE 14 „Der Borkener“ und RB 44 „Der Dorstener“. Auch hierfür richtet die Nordwestbahn dann einen Ersatzbus ein.

Detaillierte Pläne

Zum Schienenersatzkonzept gibt es detaillierte Informationen auf der Homepage der Nordwestbahn im Bereich Baumaßnahmen. Für die besonders betroffene Linie der RB 45 gilt: Statt zur Minute 06 (dann fährt normalerweise der Zug nach Coesfeld ab), startet der Bus ab Dorstener Bahnhof zur Minute 11. In Hervest ab Minute 18, in Wulfen ab Minute 27, in Lembeck ab Minute 36. In Maria Veen kommt er zur Minute 58 an, eine halbe Stunde später als es der Zug getan hätte. Im Gegenrichtung kommt es jeweils zu den gleichen zeitlichen Verzögerungen.

Die Nordwestbahn weit darauhin, dass die geänderten Fahrzeiten voraussichtlich erst im Laufe der kommenden Woche korrekt in den Onlinemedien (zum Beispiel DB Navigator) zur Verfügung stehen werden: „Die Nordwestbahn gibt die geänderten Daten unverzüglich weiter, hat aber keinen Einfluss auf den Aktualisierungsprozess dieser Informationssysteme.“

Lesen Sie jetzt