Ein Dorstener rastet regelmäßig aus, wenn er Polizisten sieht. (Symbolbild). © picture alliance/dpa
Gerichtsprozess

Wenn er Polizei sieht, rastet er aus: Dorstener zu Haft verdonnert

Gefährliche Körperverletzung, Widerstand gegen Beamte: Wenn ein Mann aus Dorsten mit der Polizei zu tun hat, rastet er häufig aus. Nun war es besonders schlimm - dafür bekam er die Quittung.

Die Polizeibeamten kannten ihren Pappenheimer. Deswegen waren sie besonders vorsichtig, als sie im Dezember 2020 in Barkenberg einen Haftbefehl gegen den 31-Jährigen vollstrecken wollten. Immerhin war der Wulfener schon einige Male wegen gefährlicher Körperverletzung gegenüber Polizisten und Widerstandsbeamten verurteilt worden – zuletzt vier Wochen vor jenem Einsatz.

An der Haustür geschellt

Angeklagter: „Polizeigewalt“

Denkzettel verpasst

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.