Es tut sich etwas auf dem Hervester Zechengelände am Kreisverkehr - die ersten vorbereitenden Arbeiten für das Bauprojekt rund um den dm-Markt sind gestartet. © Manuela Hollstegge
Geschäfte

Weiterer Mieter für Bauprojekt rund um Hervester dm-Markt steht fest

Die ersten vorbereitenden Arbeiten für das Bauprojekt rund um den Drogeriemarkt in Hervest sind - leicht verspätet - gestartet. Ein weiterer Mieter steht nun fest.

Einigen Hervestern, die sehnsüchtig auf den dm-Markt auf dem Zechengelände warten, dürfte nicht entgangen sein, dass sich am Kreisverkehr Halterner Straße/Zechenstraße etwas tut. Doch das sind nicht die einzigen Neuigkeiten rund um das Bauprojekt.

„Wir sind vor wenigen Tagen mit den ersten Vorbereitungen für die Baustelle gestartet und haben auch einen Hügel aus Mutterboden, der dort noch war, abgetragen“, erklärt Henk Hulsebos vom für den Bau zuständigen niederländischen Projektentwicklungsunternehmen „AquiVisions“.

Eigentlicher Baustart jetzt erst für Januar geplant

Ursprünglich war der Start der eigentlichen Bauarbeiten für November oder Dezember geplant, jetzt wird es laut Hulsebos wohl eher Januar werden. Es müssten noch einige bauliche Verträge abgeschlossen werden und da man Synergieeffekte nutzen wolle, könne man frühestens im Januar starten.

Neben dem dm-Markt wird auch eine Tagespflege Räumlichkeiten des V-förmigen Gebäudes nutzen. „Für die sind jetzt auch alle behördlichen Genehmigungen da“, erzählt Henk Hulsebos. Inzwischen ist außerdem spruchreif, welche Bäckerei in den Gebäudekomplex ziehen wird.

Malzers wird dort eine Bäckerei sowie ein Café mit kleiner Außenterrasse betreiben. Die oberen Geschosse werden zudem Platz für 21-Zweizimmer-Servicewohnungen bieten. Die Fertigstellung des Baus ist spätestens für das vierte Quartal 2023 geplant.

Über die Autorin
Redaktion Dorsten
Ich bin gebürtige Dorstenerin, lebe und arbeite hier. Dorsten und vor allem die Menschen der Stadt liegen mir sehr am Herzen. Wichtig sind mir jedoch auch die Kirchhellener. Seit mehreren Jahren darf ich über den kleinen Ort berichten und fühle mich daher sehr mit dem Dorf verbunden. Menschen und ihre Geschichten, Bildung und Erziehung – das sind Themen, die mir wichtig sind. Und das liegt nicht nur daran, dass ich zweifache Mutter bin.
Zur Autorenseite
Manuela Hollstegge

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.