Wegen Sturmböen: Impfung pausiert vier Stunden lang

Corona-Impfzentrum

Die äußeren Bedingungen stoppen die Corona-Impfung im Kreis Recklinghausen am Donnerstag kurzzeitig. Allerdings bringt dieser Wochentag ohnehin eine Ausnahme mit sich.

Dorsten, Recklinghausen

von Dorstener Zeitung

, 10.03.2021, 17:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwischen 11 und 15 Uhr wird im Impfzentrum auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Dorsten am Donnerstag nicht geimpft.

Zwischen 11 und 15 Uhr wird im Impfzentrum auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Dorsten am Donnerstag nicht geimpft. (Symbolbild) © dpa

Wegen einer Warnung des Deutschen Wetterdienstes vor Sturmböen schließt der Kreis Recklinghausen das Impfzentrum auf dem Konrad-Adenauer-Platz am Donnerstag (11. März ) von 11 bis 15 Uhr. In diesem Zeitfenster ist mit schweren Sturmböen von bis zu 110 Kilometern pro Stunde in Kombination mit Schauern und Gewittern zu rechnen.

Kreis sorgt für kurzfristige Ersatztermine

„Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber die Sicherheit der Besucher und Mitarbeiter des Impfzentrums geht vor“, erklärt Patrick Hundt, Leiter des Impfzentrums. „Alle, die einen Termin in diesem Zeitfenster haben, werden telefonisch von uns informiert und bekommen kurzfristig einen Ersatztermin.“

Jetzt lesen

Die letzten Termine, die am Donnerstag stattfinden, sind für 10.15 Uhr vereinbart. So ist sichergestellt, dass die letzten Impflinge die Leichtbauhalle um 11 Uhr verlassen. Um 15 Uhr geht es dann wie geplant weiter. Donnerstags finden aktuell nur Impfungen von impfberechtigten Berufsgruppen statt, Personen ab 80 Jahren werden an den übrigen sechs Tagen in der Woche geimpft.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt