Was Sie am Mittwoch wissen sollten: Dorstenerin erzählt von Impfung, Krankenhaus am Limit

Dorsten kompakt

Eine Dorstenerin hat die Corona-Impfung gut überstanden und freut sich, bald wieder ihre Oma umarmen zu können. Im Dorstener Krankenhaus können fast nur noch Notfälle behandelt werden.

Dorsten

, 30.12.2020, 04:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Modehaus Mensing in Dorsten bekommt im nächsten Jahr einen neuen Namen.

Eine Dorstenerin hat die Corona-Impfung schon bekommen und am Tag danach auch schon nichts mehr gespürt (Symbolbild). © dpa

Das sollten Sie wissen:

  • Welcher (originelle) Begriff hat in 2020 das Leben in Dorsten geprägt? Wir sind gespannt, welcher Vorschlag bei unserer inzwischen zehnten Leser-Abstimmung am Ende die Nase vorne haben wird. Stimmen Sie ab!

Das Wetter:

Es ist meistens bedeckt bei Temperaturen bis 5 °C.

Zugverbindungen:

Fährt die Nordwestbahn pünktlich, gibt es Verspätungen? Aktuelle Infos zum Zugverkehr ab Bahnhof Dorsten finden Sie hier.

Hier wird geblitzt:

Der Radarwagen der Stadt nimmt in dieser Woche folgende Straßen besonders in den Blick: Endelner Weg und Wittenberger Damm.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dorsten aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt