Was Sie am Mittwoch in Dorsten wissen sollten: Alle wollen Max helfen

Dorsten kompakt

Viele Dorstener haben kreative Ideen, um dem todkranken Max zu helfen. Auch hier eignen sich Flächen theoretisch als Atommüll-Endlager. Und: Gericht hebt Vergewaltigungsurteil auf.

Dorsten

, 30.09.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Viele Dorstener wollen Max helfen, der unter einem inoperablen Hirntumor leidet.

Viele Dorstener wollen Max helfen, der unter einem inoperablen Hirntumor leidet. © privat

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

Die Sonne macht sich schon am Morgen rar. Mittags übernehmen die Wolken dann vollends das Regiment am Himmel. Es bleibt bedeckt bei Höchstwerten von 18°C. Und 30 Prozent Regenwahrscheinlichkeit gibt es auch am Mittag.

Zugverbindungen:

Fährt die Nordwestbahn pünktlich, gibt es Verspätungen? Aktuelle Infos zum Zugverkehr ab Bahnhof Dorsten finden Sie hier.

Hier wird geblitzt:

Der Radarwagen der Stadt nimmt in dieser Woche folgende Straßen besonders in den Blick: Lindenfelder Straße, An der Seikenkapelle, Storchsbaumstraße, An der Landwehr, Lasthausener Weg.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dorsten aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt