Was Sie am Mittwoch in Dorsten und Region wissen sollten: „Sabine“ entblößte Förderturm

Dorsten kompakt

Die Feuerwehr hatte durch den Sturm gut zu tun. Auch der Förderturm des Zechengeländes blieb nicht verschont. Und: Reaktionen auf das Ja zur Liebe zwischen Pfarrer und Pastoralreferentin.

Dorsten

, 12.02.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Was Sie am Mittwoch in Dorsten und Region wissen sollten: „Sabine“ entblößte Förderturm

So sah das Fördergerüst in der Sturmnacht zu Montag aus. © Guido Bludau

Das sollten Sie wissen:

  • Sturmschäden: Erneut musste die Feuerwehr wegen eines Orkanschadens am eingerüsteten Fördergerüst auf dem Zechengelände ausrücken. Die Folgen sind spürbarer als sonst. Und es droht der nächste Sturm. (DZ+)

  • Katholische Kirche: In den Sozialen Medien gibt es viel Lob für die Entscheidung eines Pfarrers und einer Pastoralreferentin, eine Familie gründen zu wollen. Kritik gibt es auch: an der katholischen Kirche. (DZ+)

Das Wetter:

In Dorsten zeigt sich am Morgen die Sonne nur vereinzelt bei sonst wolkigem Himmel bei Temperaturen von 3°C. Im weiteren Verlauf des Tages gibt es von mittags bis zum Abend hin eine Mischung aus Sonne und Wolken bei Temperaturen von 3 bis 7°C. In der Nacht ist es bewölkt, die Sterne sind nur vereinzelt zu sehen bei Werten von 3°C.

So fahren die Züge ab Dorsten:

Fährt die Nordwestbahn pünktlich, gibt es Verspätungen? Aktuelle Infos zum Zugverkehr ab Bahnhof Dorsten finden Sie hier.

Hier wird geblitzt:

Der Radarwagen der Stadt nimmt in dieser Woche folgende Straßen besonders in den Blick: Königsberger Allee, Auf der Bovenhorst, Ostlandstraße und Nonnenkamp.

Unangekündigte Meldungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dorsten aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt