VHS Dorsten sucht Deutsch-Dozenten und schlägt Alarm

dzSchulabschluss

In allerkürzester Zeit sind an der VHS Dorsten Lehrkräfte im Fach Deutsch ausgefallen. Eine Stelle ist immer noch nicht besetzt. Das könnte in einem Fiasko enden.

Dorsten

, 13.02.2019, 04:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Seit Jahrzehnten bietet die VHS Dorsten jungen Erwachsenen und Erwachsenen eine zweite oder sogar dritte Chance, ihren staatlichen Schulabschluss nachzuholen. „Die Zahl der Schulabgänger ohne Schulabschluss ist nach wie vor hoch, und ohne Schulabschluss einen Ausbildungsplatz und damit eine berufliche Perspektive zu finden, ist heutzutage kaum möglich“, bestätigt VHS-Leiter Bernd Sauerwein-Fox.

Hunderte haben den Schulabschluss nachgeholt

In den vergangenen Jahren haben nach seinen Angaben über 700 erwachsene „Schüler“ ihren Schulabschluss „mit zum Teil hervorragenden Leistungen“ nachholen können. Jetzt sucht die VHS aber händeringend einen Deutsch-Dozenten. „Sollten Lehrgänge wegen Lehrermangels nicht weitergeführt werden können, stünden die Teilnehmer ohne Abschluss da“, sagt Sauerwein-Fox. „Das wäre ein Fiasko.“

Zwei Lehrgänge laufen derzeit an der Volkshochschule in Dorsten. Der eine Kurs führt im Sommer 2019 zum Hauptschulabschluss, der andere zur Fachoberschulreife - wenn denn der Unterricht planmäßig stattfinden kann. „In den beiden Lehrgängen befinden sich jeweils knapp 30 Teilnehmer“, sagt der VHS-Leiter. Unterrichtet werden abends (18 bis 22 Uhr) die Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik, Informatik, Geschichte/Politik und Biologie.

Lehrermangel ist an der VHS kein neues Phänomen. „Es gibt schon seit Längerem immer weniger Lehrkräfte, die bereit sind, an der VHS zu arbeiten“, räumt Sauerwein-Fox ein. „Das hat natürlich unter anderem auch damit zu tun, dass die regulären Schulen ihrerseits einen hohen Lehrerbedarf haben, den sie ebenfalls kaum gedeckt bekommen.“ Wegen der hohen Nachfrage sind immer weniger Lehrer „auf dem Markt“, aber so dramatisch wie jetzt war es wohl noch nie.

Dozenten arbeiten an der VHS nebenberuflich

Alle unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrer der VHS sind als nebenberufliche Dozenten tätig und nicht als festangestellte Lehrkräfte. Oftmals sind es pensionierte Lehrerinnen und Lehrer, die nach Ihrer „Schulzeit“ beziehungsweise Dienstzeit noch nicht mit dem Unterrichten Schluss machen wollen, sondern weiterhin „Spaß daran haben, ihr Wissen weiterzugeben und gerade solchen Menschen, die noch ohne Schulabschluss dastehen, eine zweite Chance eröffnen wollen.

„Manchmal sind es aber auch Berufsanfänger im Lehrberuf, die im Bereich der Erwachsenenbildung zusätzlich Erfahrung sammeln wollen“, sagt der VHS-Leiter.„Oder Frauen, die ihre frühere Lehrerausbildung während der Familienzeit nicht brachliegen lassen möchten.“ Auf solche Honorarkräfte hofft Sauerwein-Fox jetzt mehr denn je.

Interessenten für eine Dozenten-Tätigkeit an der VHS Dorsten können sich melden unter Tel. (02362) 66 41 61 oder per E-Mail: Bernd.Sauerwein-fox@dorsten.de
Lesen Sie jetzt