Neuerdings stehen auch an der Seikenkapelle/Einündung Nonnenkamp zwei Verkehrszeichen „Kinder“, die auf die Gefahrensituation hinweisen.
Neuerdings stehen auch an der Seikenkapelle/Einündung Nonnenkamp zwei Verkehrszeichen „Kinder", die auf die Gefahrensituation hinweisen. © Michael Klein
Verkehrsprobleme

Verkehrsprobleme an Grundschule: Mehr Elternpflichten, mehr Kontrollen

Durchgangs- und Anliegerverkehr, Parkdruck, Kinder auf Schulwegen - die Situation an einer Grundschule in Dorsten ist problematisch. Stadt und Politik nehmen die Eltern mehr in die Pflicht.

Autofahrer, die die Clemens-August-Straße als willkommene Abkürzung zwischen Gahlener Straße und Kirchhellener Allee nutzen. Die Straße „An der Seikenkapelle“: vielbefahren von den Anwohnern des Wohngebiets „Südwest“ und den Supermarkt-Kunden. Und kein geringer Teil dieses Durchgangsverkehrs ist auch auf der Straße „Nonnenkamp“ unterwegs, unter anderem viele Eltern, die ihre Kinder zum dortigen Schulzentrum bringen oder es von dort abholen.

„Verkehrsbehördlich alles getan“

Keine nennenswerte Verstöße

Noch stärker überwachen

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.