Unwetter verlief in Dorsten glimpflich

DORSTEN Trotz Starkregen, Windböen, Blitz und Donner blieb Dorsten weitestgehend von den Folgen des Unwetters verschont. Bis zum Sonntagmorgen blieb es bei einer Brandmeldung und einigen Sturmeinsätzen. In zwei Haushalten am Bückelsberg fiel der Strom aus, nachdem ein Blitz eingeschlagen war.

von Von Guido Bludau

, 27.07.2008, 12:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Unwetter zerlegte diesen Baum an der B 58 in Kleinstteile.

Das Unwetter zerlegte diesen Baum an der B 58 in Kleinstteile.

Vor Ort stellte sich aber schnell heraus, dass es eine Fehlmeldung war. Wahrscheinlich hatte ein starkes Gewitter die Anlage ausgelöst. Auch umgestürzte Bäume oder Teile von Baumkronen richteten keinen größeren Schaden an. Ein Nadelbaum fiel auf einem Parkplatz neben der B 58 in Dorsten Wulfen. Eine abgeknickte Baumkrone musste mit Hilfe einer Drehleiter auf der Bahnhofstraße in Lembeck entfernt werden. Dazu wurde die Strasse durch die Feuerwehr gesperrt.

Lesen Sie jetzt