Tolles Jubiläums-Bergfest in Hervest

Buntes Programm

Rund um den Glück-Auf-Platz waren am Wochenende die Parkplätze Mangelware. Denn um 14 Uhr fiel am Samstag der Startschuss für das 20. Bergfest. Für den runden Geburtstag hatten sich die Veranstalter einiges einfallen lassen. Auch der Regen tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

Hervest

, 25.06.2017, 16:54 Uhr / Lesedauer: 2 min
Tolles Jubiläums-Bergfest in Hervest

Das Bergfest war am gesamten Wochenende gut besucht.

Nach der feierlichen Eröffnung am Samstagmittag durch Bürgermeister Tobias Stockhoff auf der Bühne des Glück-auf-Platzes ging es Schlag auf Schlag. Raymund Ridderskamp moderierte auf seine bekannte, charmante Weise unter dem Motto „Brücken schlagen“ den Bergfest-Talk, zu dem viele Stadtteil-Promis geladen waren. 

Viele Besucher füllten die Straßen rund um den Platz und an den zahlreichen Ständen und Fahrgeschäften gab es allerlei zu entdecken. Zuckerwatte hier und ausländische Spezialitäten dort , wie auch die Restauration auf dem Platz, luden zum Naschen ein. Besonders viel Spaß bereitete den Kindern das „Aqua Zorbing“, bei dem man in einer großen, mit Luft gefüllten Kugel über das Wasser rollt. Raymund Ridderskamp vom Bürgerschützenverein war begeistert: „Das ist eine richtige Sommerparty. Wir wollen das Jubiläum angemessen würdigen und die Werbegemeinschaft hat wieder dafür gesorgt, dass wir einen verkaufsoffenen Sonntag haben.“

"Brücken bauen"

Der Sonntag begann dann traditionell gegen 9.30 Uhr mit dem ökumenischen Gottesdienst, der von Pfarrer Hüsing geleitet wurde. Ohne sich mit Raymund Ridderskamp abgesprochen zu haben, wählte er für den Gottesdienst ebenfalls das Thema „Brücken bauen“. „Daran sieht man, dass das Thema den Stadtteil beschäftigt“, erklärte sich Ridderskamp diesen Umstand.

„Wir hatten uns im Vorfeld natürlich mal ein sonniges Bergfest gewünscht, aber mit dem Regen können wir, dank unserer Erfahrungen aus den letzten Jahren, mittlerweile ganz gut umgehen,“ sagte Raymund Ridderskamp mit einem Augenzwinkern.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So schön war das 20. Bergfest in Hervest

Das 20. Bergfest konnte am Wochenende vom 23. bis zum 25. Juni erneut mit einem bunten Programm begeistern.
25.06.2017
/
Das Bergfest war am gesamten Wochenende gut besucht.
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Auch am Samstag war das Bergfest gut besucht.© Foto: Andreas Hofmann
Schlagworte Dorsten

Auf der Straße Im Harsewinkel dominierten ansonsten die Nachbarn aus den Niederlanden das Bild, denn der beliebte „Holland-Markt“ hatte dort wieder seine Zelte aufgeschlagen. Von Poffertjes über Kibberlinge bis hin zu Weingummis und Lakritzen wurde hier alles geboten.

Raymund Ridderskamp zog ein positives Fazit. „Wir sind froh, dass wir viele Sachen überdachen konnten. Und die Leute haben das Bergfest trotz des Wetters angenommen. Besonders gefreut hat mich, dass die Leute am Samstagabend trotzdem bei der Party getanzt haben. Ganz nach dem Lied von Michael Holm ‚Barfuß im Regen.“

 

Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Ehrenamtlicher Ordnungsdienst

Bürgermeister Tobias Stockhoff erklärt seine Idee eines „ehrenamtlichen Ordnungsdienstes“