Torsten Sträter bei seinem Auftritt im Autokino Dorsten. © Ralf Pieper
Tierheim

Tolle Geste: Kleinkunst-Star Torsten Sträter spendet Gage ans Tierheim

Kleinkunst-Star Torsten Sträter verzichtete beim Auftritt im Autokino auf seine Gage und spendete sie dem Tierheim Dorsten. Nicht das erste Mal, dass er den Tierschutzverein unterstützt.

Für die Künstler sah es wegen der Corona-Krise in den vergangenen Monaten ziemlich niederschmetternd aus: keine Auftritte, keine Einnahmen. Nur einige wenige Veranstaltungsformate wie Autokinos konnten stattfinden. Umso höher ist die bemerkenswerte Geste von Torsten Sträter zu gewichten.

Der inzwischen bundesweit bekannte Kleinkunst-Star verzichtete nämlich im Juni bei seinem Auftritt bei der „Dorstener Comedy-Night“ im Autokino Dorsten auf seine Gage und spendete die 600 Euro komplett an das Tierheim in Dorsten. Nicht zum ersten Mal hat Torsten Sträter den Dorstener Tierschutzverein unterstützt.

„Ein riesiges Dankeschön“, richtet Marian Hinz aus dem Vorstandsteam des Tierschutzvereins an den Künstler und an Hans Schuster von der Agentur „Nightaffairs Events & more“, der das Autokino auf die Beine gestellt und auch schon desöfteren dem Tierheim mit Spenden und Material unter die Arme gegriffen hatte.

Für kranken Hund Lilly

Da Torsten Sträter nicht persönlich vorbeischauen konnte, überbrachte Autokino-Organisator Hans Schuster der Tierheim-Leitung und dem Schützling Lilly die Spende. „Wir freuen uns natürlich sehr über das Geld, das nun direkt in die OP-Kosten für unsere kleine Lilly fließt“, so Marina Hinz.

Hans Schuster (Agentur Nightaffairs), Tierheim-Leiterin Annika Niemann und Marina Hinz (Vorstandsteam des Tierschutzvereins) bei der Übergaben der Spende von Torsten Sträter, die den OP-Kosten von Hund Lilly zugute kommt.
Hans Schuster (Agentur Nightaffairs), Tierheim-Leiterin Annika Niemann und Marina Hinz (Vorstandsteam des Tierschutzvereins) bei der Übergaben der Spende von Torsten Sträter, die den OP-Kosten von Hund Lilly zugute kommt. © Privat © Privat

Schon vor Jahren, als er noch nicht so TV-berühmt gewesen ist, hat sich Torsten Sträter für das Tierheim an der Ellerbruchstraße eingesetzt. Über private Kontakte in Dorsten lernte er die Arbeit der Einrichtung kennen und schätzen.

Lesung in der VHS

So veranstaltete er nach Angaben von Maria Hinz seinerzeit eine Lesung in der Dorstener Volkshochschule und stellte die Einnahmen dem Tierheim zur Verfügung. Außerdem führte er damals hin und wieder ehrenamtlich Hunde aus dem Tierheim aus. „Wir sind total stolz, dass Torsten Sträter uns nicht vergessen hat“, schreibt das Tierheim-Team auf seiner Facebook-Seite.

Die Spende von Torsten Sträter ist übrigens nicht der einzige namhafte Betrag, der in den vergangenen Tagen auf das Tierschutzverein-Konto geflossen ist: „Aus ihrem Spendentopf hat die Sparkasse Vest Recklinghausen 1000 Euro für unsere Schützlinge im Tierheim gespendet.“ Dieses Geld geht direkt in die Tierarztkasse und ist damit eine große Hilfe bei der Versorgung von kranken und verletzten Tieren.

Einbruch Dorsten

Wer ebenfalls Spenden möchte, der findet auf der Homepage des Tierheims Dorsten (www.tierheim-dorsten.com) die Spendenkonten. Nach dem Einbruch in die Garage vor zwei Wochen haben die Reparaturen weitere unnötige Kosten verursacht. „Wieder Geld weg, was wir eigentlich im Moment so sehr für unsere Schützlinge brauchen“, sagt Marina Hinz.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite
Michael Klein

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.