Tödlicher Verkehrsunfall in der Nacht – Pkw kracht in Lembeck gegen einen Baum

dzTödlicher Unfall

Bei einem Unfall auf der Wulfener Straße ist in der Nacht zu Mittwoch ein Pkw-Fahrer ums Leben gekommen.

Lembeck

, 30.10.2019, 07:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kurz nach Mitternacht bekam die Feuerwehr Kenntnis von einem schweren Verkehrsunfall in Höhe von Schloss Lembeck. Sofort wurden Einheiten aus Dorsten und Lembeck sowie Rettungsdienst und Polizei zur Einsatzstelle alarmiert.

Frontal gegen einen Baum gefahren

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Fahrzeug frontal gegen einen Alleebaum gefahren war und der Fahrer massiv im völlig zerstörten Wrack eingeklemmt war. Zuvor hatte der Fahrer, ein 38-jähriger Dorstener, der in Richtung B 58 unterwegs war, aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war von seiner Fahrspur abgekommen.

Der Wagen durchquerte die Gegenspur und streifte zunächst einen Baum, bevor er einen weiteren Baum frontal erfasste. Anschließend wurde der Wagen zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo er völlig beschädigt zum Stillstand kam.

Dachreling bohrte sich in einen Baum

Durch die Wucht des Aufpralls wurden unter anderem Teile des Motorblocks aus dem Auto gerissen, und eine Dachreling bohrte sich wie ein Pfeil in eine massive Eiche. Den Einsatzkräften bot sich ein Trümmerfeld auf mehreren Metern.

Tödlicher Verkehrsunfall in der Nacht – Pkw kracht in Lembeck gegen einen Baum

Der Wagen wurde bei der Kollision mit einem Straßenbaum völlig zerstört. © Guido Bludau

Trotz sofortiger Bemühungen durch den Rettungsdienst und eine Notärztin verstarb der Fahrer noch vor Ort. Die Feuerwehrkräfte konnten den Mann nur mit schwerem technischem Gerät aus dem Wrack befreien. Dazu mussten Teile des Autos entfernt werden.

Die Wulfener Straße blieb für längere Zeit voll gesperrt. Der Wagen wurde von der Polizei sichergestellt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt