Vor dem Dorstener Amtsgericht läuft ein Prozess wegen sexueller Belästigung in einer Familie.. © picture alliance / dpa
Gerichtsprozess

Sex-Vorwurf: Onkel soll Zwölfjährige in Dorsten begrapscht haben

Ein 41-jähriger Dorstener soll die zwölf-jährige Tochter seines Cousins mehrfach unsittlich berührt haben. Der Prozess vor dem Dorstener Schöffengericht wird zur unendlichen Geschichte.

Ein Familien-Idyll zerbrach in Dorsten, als ein junges Mädchen ihrer Mutter erzählte, ihr Onkel habe sie zwei Jahre zuvor sexuell belästigt. Der Fall beschäftigt weiterhin das Schöffengericht – und gerät zur unendlichen Geschichte.

Sachverständige beauftragt

In den Po gekniffen

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.