Bei einem Unfall auf der A 31 wurde am Sonntag eine Autofahrerin verletzt. © Guido Bludau
Unfall

„Schwindelig geworden“: Großes Glück bei Unfall auf der A 31

Bei einem Unfall auf der A 31 hatte eine Autofahrerin am Sonntag großes Glück. Ihr war während der Fahrt schwindelig geworden.

Bei einem Unfall auf der A 31 ist eine Autofahrerin aus Bochum am Sonntag offenbar nur leicht verletzt worden. Sie kam trotzdem ins Krankenhaus, denn den Einsatzkräften sagte sie, dass ihr während der Fahrt schwindelig geworden war.

Auto schleuderte quer über die Autobahn

Die 62-Jährige war kurz hinter der Auffahrt Lembeck/Rhade in Fahrtrichtung Bottrop auf der linken Fahrspur unterwegs gewesen und dann urplötzlich nach links gegen die Mittelleitplanke geprallt. Das Fahrzeug schleuderte nach rechts quer über alle Fahrspuren und blieb schließlich auf dem Seitenstreifen stehen.

Glück hatte die Frau auch, weil am Vormittag wenig Verkehr auf der Autobahn war. So wurden keine weiteren Verkehrsteilnehmer in den Unfall verwickelt. Zeugen stoppten allerdings und leisteten der Autofahrerin erste Hilfe, bis Polizei und Notarzt eingetroffen waren.

Das Auto wurde auf der linken Seite erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden.

Ihre Autoren
Redaktionsleiter in Dorsten
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite
Stefan Diebäcker
Freier Mitarbeiter
Als „Blaulicht-Reporter“ bin ich Tag und Nacht unterwegs, um über Einsätze von Polizei und Feuerwehr seriös in Wort und (bewegten) Bildern zu informieren. Dem Stadtteil Wulfen gehört darüber hinaus meine besondere Leidenschaft. Hier bin ich verwurzelt und in verschiedenen Vereinen aktiv. Davon profitiert natürlich auch meine journalistische Arbeit.
Zur Autorenseite
Guido Bludau
Lesen Sie jetzt