Schweres Gewitter hielt die Dorstener Feuerwehr in Atem

Feuerwehr

Umgestürzte Bäume und ein Blitzeinschlag: Die Feuerwehr hatte während des kurzen, aber heftigen Gewitters am Mittwochabend viel zu tun.

Dorsten

, 25.04.2019 / Lesedauer: 2 min
Schweres Gewitter hielt die Dorstener Feuerwehr in Atem

Eine massive Eiche stürzte auf ein Auto. © Guido Bludau

Am späten Mittwochabend sorgte ein kurzer, aber heftiger Gewitterschauer über Dorsten innerhalb weniger Minuten für mehrere Einsätze bei Polizei und Feuerwehr. Personen kamen nach bisherigen Erkenntnissen nicht zu Schaden.

Unter anderem fiel eine massive Eiche auf der Borkener Straße auf zwei Autos und beschädigte sie stark. Weitere Einsatzstellen waren in der Altstadt und auch in Holsterhausen zu verzeichnen.

Blitzeinschlag an der Baumbachstraße

An der Baumbachstraße hatte nach Informationen der Feuerwehr vermutlich ein Blitzeinschlag einen Baum in Brand gesetzt, der neben einem Pferdestall stand. Die Einsatzkräfte konnten ein Übergreifen des Feuers verhindern.

Weiterhin gab es umgestürzte Bäume und lose Äste, die von den Einsatzkräften beseitigt wurden. Neben der hauptamtlichen Wache waren die freiwilligen Löschzüge Hervest 1, Altstadt und Holsterhausen im Einsatz.

Lesen Sie jetzt