„Schneeweisschen & Rosenrot“ kredenzte Tropfen eines französischen Winzers

Champagner-Abend

Prickelnde Verführung: "Schneeweisschen & Rosenrot“, Dorstener Spezialist für erlesene Weine, Sekt, Whiskey, Rum und Cognac, vertreibt ganz neu und exklusiv in Deutschland Champagner des Winzers Julien Dautel. Der wurde jetzt vorgestellt.

DORSTEN

, 24.03.2014, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Winzer Julien Dautel (l.) war bei Antoine Dubois, Inhaber des Dorstener Weinhandels »Schneeweisschen & Rosenrot«, zu Gast und ließ die Besucher des Champagnerabends teilhaben an edlen Tropfen aus seinem französischen Weingut.

Winzer Julien Dautel (l.) war bei Antoine Dubois, Inhaber des Dorstener Weinhandels »Schneeweisschen & Rosenrot«, zu Gast und ließ die Besucher des Champagnerabends teilhaben an edlen Tropfen aus seinem französischen Weingut.

„Erst einen kleinen Schluck Champagner, dann ein Löffelchen vom Dessert, dann wieder ein Schluck Champagner.“ Die Gastgeber gaben Tipps, wie sich der Geschmack des Champagners am besten entfaltet. Brut Tradition, Cuvée Elégance, Rose Saignée, Prestige, Demi-Sec auf der einen Seite, Espresso von Sonnenwurzel und Cocos, Nordseekrabbensalat, Tatar vom australischen Rinderfilet, Toragashi Wachtelbrust, Polenta-Mousse mit Erdbeere und Basilikum auf der anderen Seite.  Doch der Abend endete nicht in der Champagne, sonder auf der Insel Sylt. Zum Abschluss präsentierte Antoine Dubois Vodka, Gin und mehr – edle Destillate mit weicher Note aus einer der traditionsreichsten Brennereien Deutschlands: „Skiclub Kampen“. Nun war der Zeitpunkt gekommen, an dem die Gäste ausdiskutierten, wer noch fahren musste oder wer einen weiteres Gläschen genießen durfte.  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt