Starker Wind hat den Schirmen in der Innenstadt zuletzt zugesetzt. Nun werden sie etwas früher abgehängt als ursprünglich geplant. © Stefan Diebäcker
Innenstadt

Schirm-Aktion in der Dorstener Innenstadt endet vorzeitig

Die Aktion war ein voller Erfolg. Doch nun verschwinden die bunten Schirme etwas früher als geplant aus der Dorstener Innenstadt.

Seit bald zwei Monaten baumeln bunte Schirme über den Köpfen der Passanten in der Dorstener Innenstadt. Sie sind beliebtes Fotomotiv, Schattenspender und Stimmungsmacher. Der Gute-Laune-Faktor sei auf jeden Fall gegeben, sagt Manfred Hürland, Sprecher der Dorstener Kaufleute und Initiator der Aktion. „Wir haben durchweg positive Rückmeldungen bekommen.“

Und doch endet die Aktion etwas früher als geplant. In der kommenden Woche werden die Schirme wieder abgebaut. Ursprünglich war mal angedacht, sie bis September hängen zu lassen.

Starker Wind hat den Schirmen zugesetzt

Es habe aber von Beginn an einige Unwägbarkeiten gegeben, so Hürland. „Wir wussten ja nicht, welches Wetter wir bekommen und wie sich die Schirme halten.“ Zuletzt hat der starke Wind den Schirmen zugesetzt. Bevor der positive Gesamteindruck durch immer mehr beschädigte Schirme geschmälert wird, werden sie abgehängt: „Wir haben eine schöne Zeit gehabt und das ist das Wichtigste.“

Über eine mögliche Weiterverwendung der Schirme wird entschieden, wenn sie abgehängt und begutachtet worden sind. „Die haben schon ziemlich gelitten“, sagt Hürland. Insgesamt wurden 720 Schirme an verschiedenen Orten in der Innenstadt aufgehängt.

Über den Autor
Redakteur
Einst aus Sachsen nach Westfalen rübergemacht. Dort in Münster und Bielefeld studiert und nebenbei als Sport- und Gerichtsreporter gearbeitet. Jetzt im Ruhrpott gelandet. Seit 2016 bei Lensing Media.
Zur Autorenseite
Robert Wojtasik

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.