Links 20 km/h, rechts 30 km/h: Unterschiedliche Schilder am Endelner Weg verwirren. © Guido Bludau
Umleitung in Lembeck

Schilder verwirren Autofahrer: 20 fahren in der 30er-Zone?

Ja, was denn jetzt? 20 km/h oder 30 km/h? Wie schnell darf man gerade am Endelner Weg fahren? Zwei Schilder sorgten für Verwirrung und Knöllchen. Die Stadt hat nachgebessert.

Eine ganz besondere Beschilderung ärgert aktuell Lembecker und auswärtige Verkehrsteilnehmer. Wer zurzeit beispielsweise mit seinem Pkw von der Rhader Straße aus die Straße Zur Reithalle befährt und weiter möchte, wird automatisch auf den Endelner Weg geführt. Aufgrund einer Baustelle ist derzeit keine andere Wegeführung möglich.

Folgt man dann der Umleitung, gibt es gleich zwei unterschiedliche Geschwindigkeitsschilder, die das Tempo begrenzen: links ein Tempo-20-Schild, rechts ein Tempo-30-Zonen-Schild.

Der städtische Blitzer löst schon ab 20 km/h aus

Anwohner berichten, dass das 20er-Schild manchmal bei Gegenverkehr vor allem von Kasten- oder Lieferwagen verdeckt ist, und nur das 30er-Tempolimit wahrnehmbar sei. Der städtische Radarwagen ahnde jedoch Verstöße ab 20 km/h. So erhielt eine überraschte Wulfener Autofahrerin neulich ein Knöllchen wegen einer Geschwindigkeit von 28 Stundenkilometern. Als sie Tage später erneut zum Endelner Weg kam, war der Blick auf das Schild frei, sodass sie sich die Zahlungsaufforderung schließlich erklären konnte.

Rein rechtlich sei die Lage dort nicht zu beanstanden, stellt die Stadt auf Anfrage klar. Das 30er-Schild markiere eine komplette Zone, in der das Tempolimit auf etlichen Straßen gelte, bis es durch ein Extra-Schild wieder aufgehoben werde. Es sei praktisch wie ein Türschild.

Das 20er-Schild sei dagegen eine Einzelanordnung, die innerhalb der Zone gelte. In einer 30er-Zone dürfe zum Beispiel auch eine Spielstraße ausgeschildert werden.

Neue Schilder-Standorte schaffen Klarheit

Dennoch ist die verwirrende Beschilderung bereits am Donnerstag nach Anfrage der Redaktion verändert worden: Das „Zonenschild“ wurde verdeckt, die 20er-Regelung steht allein. Und erst später weist ein erneutes Schild die Verkehrsteilnehmer darauf hin, dass sie sich in einer 30er-Zone befinden.

Damit sollte vorerst Klarheit herrschen, denn die Stadt hat bereits angekündigt, dass auch in der kommenden Woche hier geblitzt werden soll. Außerdem sollen in der nächsten Woche weitere Informationen über die Verkehrssituation in diesem Teil von Lembeck gegeben werden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.