Auch wenn das Ruhrparlament dies so beschlossen hat, wollen Dorsten und Schermbeck am Emmelkämper Brauck keinen Kooperationsstandort.
Auch wenn das Ruhrparlament dies so beschlossen hat, wollen Dorsten und Schermbeck am Emmelkämper Brauck keinen Kooperationsstandort. © Guido Bludau (A)
Meinung

RVR-Plan für Gewerbegebiet in Dorsten/Schermbeck ist für die Tonne

Beim Hin und Her zum Kooperationsstandort Dorsten/Schermbeck macht der RVR keine gute Figur. Der Beschluss für ein Gewerbegebiet ist für die Tonne, zumindest in Dorsten und Schermbeck.

Sehr deutlich haben Dorsten und Schermbeck im Vorfeld gemacht, was sie von einem geplanten Gewerbegebiet am Emmelkämper Brauck halten: Nichts! Das hat das Ruhrparlament aber nicht daran gehindert, ein Gesamtpaket zu beschließen, das auch den Emmelkamp im Plan beinhaltet. Nach dem Motto: Da dürftet ihr, wenn ihr wolltet. Doch Schermbeck und Dorsten wollen, wenig verwunderlich, immer noch nicht.

„Unter den jetzigen Voraussetzungen nicht“

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.