Rockmusik und Liedermacher im Creativ-Quartier Live-Konzerte im Vinylcafe in Dorsten

Die Band Flametree
Die Band Flametree gastiert im Vinylcafe Schwarzes Gold. © Privat
Lesezeit

Das Vinylcafe „Schwarzes Gold“ am Fürst Leopold-Platz auf dem ehemaligen Zechengelände öffnet in den nächsten Tagen gleich dreimal für Live-Musik seine Pforten. Los geht es am Donnerstag (26.1.) ab 19 Uhr mit der nächsten Ausgabe der Open-Stage.

Am Freitag (27.1.) sind ab 20 Uhr ein paar gute alte musikalische Bekannte am Start: „Flametree“ aus Dorsten und Haltern. Seit 2012 gibt es die Band, die nach eigenen Angaben „Rockmusik mit psychedelischen Blues-Einflüssen“ spielt. Coversongs sind nicht im Repertoire von „Flametree“ und wenn doch, dann nur vom großen Vorbild Jimi Hendrix.

Die Musiker haben als Support-Act die die Band „True Voodoo“ aus Emmerich mit dabei. Die Musiker haben sich dem „Stoner-Rock“ verschrieben und ihre neue Single „Feed the Beat“ im Gepäck. Plätze auf der Gästeliste sind über die Homepage www.plattenbau.nrw, im Plattenbau-Shop in Schermbeck an der Maassenstraße, am Donnerstag im Vinylcafe und an der Abendkasse zum Preis von 15 Euro erhältlich.

Zwei Liedermacher

Am 2. Februar (Donnerstag) besuchen mit AnneSeeYou und Timo Brandt zwei Liedermacher das Vinylcafe. Der Eintritt ist frei, es geht ein Hut herum. Als Einzelkünstler ist Timo Brandt auf einer offenen Bühne in seiner Heimatstadt Hamminkeln angefangen. Zuletzt hat er das Album „Grounded“ mit Gastmusikern aufgenommen. Anne SeeYou (Anette Kochte-Tünte) ist eine zeitlose Grenzgängerin zwischen Pop, Country, Folk und Latin und spielt vor allem Eigenkompositionen.