Reece-Schülerinnen nehmen höhere Prüfungsweihen entgegen

Ballettausbildung

HERVEST 62 Schülerinnen erhielten in der Reece-Studio-Theater-Schule die mit Sehnsucht erwarteten Prüfungsurkunden aus der Royal Academy of Dance London. Von der Schule der Tanzausbildung, die weltweit führend ist.

12.05.2009, 14:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
69 Ballettschülerinnen zeigen voller Stolz ihre Urkunden vor, die sie als versierte Tänzerinnen ausweisen. Das Reece-Studio Hervest bildet regelmäßig Mädchen fürs Tanzen aus.

69 Ballettschülerinnen zeigen voller Stolz ihre Urkunden vor, die sie als versierte Tänzerinnen ausweisen. Das Reece-Studio Hervest bildet regelmäßig Mädchen fürs Tanzen aus.

Die Royal Academy of Dance ist die größte Prüf- und Ausbildungsinstitution im klassischen Ballett weltweit. Das Konzept wird an führenden Ballettschulen in 60 Ländern einheitlich unterrichtet. In Deutschland ist das Lehrsystem der RAD als einzige Lehrmethode für Ballett staatlich anerkannt. Die sichere und korrekte Ausbildung der Ballettschüler in klassischem Ballett, Modern Dance und Charaktertanz ist ein zentrales Anliegen der Royal Academy of Dance. Die Fortschritte der einzelnen Ausbildungsstufen sind sehr sorgfältig aufeinander abgestimmt und fordern vom jungen Körper nur so viel, wie er altersgerecht leisten kann.  

Das Unterrichtsprogramm soll vor allem Freude am Tanzen vermitteln. Außerdem werden Koordination, Musikalität und Ausdruckskraft sowie Selbstdisziplin und Selbstvertrauen entwickelt. Tausende von Ballettschulen in aller Welt führen einmal im Jahr eine Prüfung durch, um den Schülern ein Ziel zu geben, und um sich die Qualität des Unterrichts von den Prüfern bestätigen zu lassen. Die Schüler erhalten ein Training, das Freude bereitet und einen großen Lernerfolg vermittelt. Die Prüfer sind hervorragend ausgebildet und müssen strikten Regeln der Qualitätssicherung und Neutralität folgen. Jeder Schüler wird anhand von Bewertungskriterien beurteilt, die für jede Prüfungsstufe spezifisch definiert sind.

Lesen Sie jetzt