RE14 und RE 45 der Nordwestbahn fallen komplett aus

Schneechaos

Die Bahnen der Nordwestbahn bleiben im Lokschuppen. Witterungsbedingt wird der RE 14 zwischen Essen und Borken und die RB 45 zwischen Coesfeld und Dorsten vorläufig nicht verkehren.

Dorsten

, 09.02.2021, 09:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Bahnen der NWB bleiben im Lokschuppen.

Die Bahnen der NWB bleiben im Lokschuppen. © Archiv

Update 17.24 Uhr: Der Bahnverkehr bleibt bis voraussichtlich Mittwoch (10.2.), 12 Uhr, eingestellt. Die Nordwestbahn versucht weiterhin, durch die Anfrage an Busunternehmen einen Schienenersatzverkehr zu organisieren.

Ursprungsmeldung: Die Nordwestbahn teilt mit, dass Passagieren auf einigen Linien in der Region Ruhr-Niedrrhein-Münsterland mit Einschränkungen oder Totalausfällen ihrer Bahnen rechnen müssen. Für Dorstener heißt das, dass ihr Zug zwischen Borken und Essen (RE14) am Dienstag (9.2.) gar nicht fährt. Was danach kommt, wird die NWB dann mitteilen. Sie bittet alle Fahrgäste, sich über den aktuellen Stand der Dinge auf ihrer Homepage zu informieren: www.nordwestbahn.de zu informieren.

Genaue Prognosen, wann der Zugverkehr wieder aufgenommen werden kann, können zum jetzigen Zeitpunkt nicht gegeben werden. Sobald wir gesicherte Informationen haben, informieren wir schnellstmöglich. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir lediglich mitteilen, bis wann voraussichtlich kein Zugverkehr stattfinden kann. Der Streckenbetreiber informiert uns fortlaufend über den aktuellen Stand, inwieweit die Infrastruktur (Linien und Bahnhöfe) geräumt sind bzw. geräumt werden können.

Der Betrieb auf den Linien

  • RE 14 (Borken- Essen)
  • RB 45 (Dorsten - Coesfeld)
  • RE 10 (Kleve - Düsseldorf)
  • RB 36 (Oberhausen - Duisburg-Ruhrort)
  • RB 31 (Xanten - Duisburg)
  • RE 44 (Moers - Bottrop)

bleibt bis Dienstagabend (9.12.) eingestellt. Ein Busnotverkehr kann nicht eingerichtet werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt