Räuber überfällt Edeka Weierstahl auf der Hardt

Raubüberfall

Erneut ist ein Supermarkt in Dorsten überfallen worden. Diesmal traf es Edeka Weierstahl auf der Hardt. Wieder zückte der Räuber eine Waffe.

Dorsten

, 24.10.2019, 13:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Räuber überfällt Edeka Weierstahl auf der Hardt

Der Edeka an der Straße An der Seikenkapelle ist am Mittwochabend überfallen worden. © Robert Wojtasik

Fünf Wochen nach dem Überfall auf den Netto in Wulfen ist erneut ein Dorstener Supermarkt von einem Räuber heimgesucht worden. Gegen 21 Uhr am Mittwochabend zückte ein männlicher Täter im Kassenbereich des Edeka Weierstahl eine Schusswaffe und forderte eine Angestellte zur Herausgabe von Bargeld auf, wie die Polizei mitteilte.

Das Geld steckte er in seine Jackentasche und flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Der Täter wird wie folgt beschrieben: 20-30 Jahre alt, 1,85 Meter groß, schlanke/normale Figur, blaue Jeans, schwarze Jacke, schwarze Sturmhaube.

Jetzt lesen

Das Vorgehen des Täters ähnelt dem bei anderen Überfällen auf Dorstener Supermärkte. Im Mai wurde der dm-Markt an der Händelstraße überfallen, danach zweimal der Rewe an der Händelstraße. Vom Räuber aus dem dm-Markt existieren Fotos einer Überwachungskamera, mit denen die Polizei öffentlich fahndet.

Ob ein Zusammenhang zwischen dem Überfall auf Edeka Weierstahl und den anderen Taten besteht, werde geprüft, teilte die Polizei mit.

Hinweise an das zuständige Kriminalkommissariat: 0800 2361 111.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt