Räuber schießt auf der Flucht

DORSTEN Ein Räuber hat am Mittwochnachmittag ein Geschäft in der Wiesenstraße überfallen. Auf der Flucht schoss er einmal in die Luft und ließ seine Beute fallen.

12.03.2008, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gegen 12.40 Uhr war der mit einer Baseballkappe, einer Sonnenbrille und einem Tuch maskierte Mann in dem Geschäft aufgetaucht und hatte den 37-jährigen Verkäufer mit einer Schusswaffe bedroht. Er forderte die Herausgabe des Bargeldes und von Handys. Mit der Beute flüchtete er zunächst über die Hühnerstraße in Richtung Lippestraße.

Der wenig geschockte Verkäufer nahm die Verfolgung auf und hetzte den Räuber über die Straßen Im Kühl und Westgraben bis zum Ferdinand-Freiherr-von-Raesfeld-Weg. In Höhe des dortigen Kindergartens schoss der Täter dann einmal in die Luft. Die Beute ließ er fallen und rannte weiter in Richtung eines kleinen Waldstückes und entkam letztendlich.

Er wird wie folgt beschrieben: etwa 19 bis 20 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, blonder Bart, bekleidet mit schwarzen Sportschuhen, dunkelblauer Jeans, etwas längerer Jacke. Hinweise erbittet das Fachkommissariat für Raubdelikte unter der Telefonnummer (02361) 55-0.

 

Lesen Sie jetzt