Treffendes Symbol für das Bemühen, die Schöpfung zu bewahren, war das Weiterreichen der Erdkugel von einer Hand zur anderen.
Treffendes Symbol für das Bemühen, die Schöpfung zu bewahren, war das Weiterreichen der Erdkugel von einer Hand zur anderen, wobei sich Groß und Klein beteiligten. © Sabine Bornemann
Gottesdienst zu Pfingsten

Premiere: Gottesdienst im Amphitheater aller Dorstener Kirchengemeinden

Zum allerersten Mal feierten am Pfingstmontag (6. Juni) alle Kirchengemeinden in Dorsten gemeinsam einen ökumenischen Gottesdienst im Amphitheater des Bürgerparks Maria Lindenhof.

Dieser Ort war dafür hervorragend geeignet, blies doch ein angenehmes Lüftchen, das an den göttlichen Atem erinnerte, den das Pfingstwunder verspricht. Pastoralreferent Stephan Biesterfeldt rief die gut 200 erschienenen Besucher auf, „alle Sorgen auszuatmen“ und an der frischen Luft neue Lebensenergie zu tanken.

Provisorischer Altar und riesiger Erdball

Erdkugel wurde von Hand zu Hand weitergereicht

Auftakt zu weiteren Veranstaltungen

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Arbeitet hauptsächlich im Kulturbereich oder für den Lokalteil. Dokumentarfilmstudium, singt in mehreren Chören, engagiert sich für den Erhalt der Gnadenkirche Wulfen, organisiert die „Wulfener Musikwoche“ und hat Ende 2021 ihren ersten Roman veröffentlicht.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.