Die meisten Briefe stellt die Post in Dorsten per Fahrrad zu. Eine zuverlässige Zustellung im Schneetreiben war da teilweise unmöglich. (Symbolbild) © dpa
Post

Post: Lage entspannt sich – Verzögerungen nur noch in Einzelfällen

Die meisten Briefe bringt die Post in Dorsten per Fahrrad. Während des Schneetreibens war eine Zustellung teilweise unmöglich. Die Lage habe sich aber deutlich entspannt, heißt es.

Schnee und Eis sind größtenteils getaut, aber noch immer warten einige Dorstener auf ihre Post. „Witterungsbedingt kann man mal zwei Tage darauf warten, aber wenn man dringend auf ein Rezept oder Eingänge anderer Art wartet, kann dies schlimme Folgen haben“, schrieb jetzt ein Leser aus Hervest, der seit einer Woche keine Post erhalten habe.

„So sehr ich den Unmut verstehen kann, so sehr möchte ich auch um Verständnis für unsere zustellenden Mitarbeiter/innen in dieser besonderen Situation bitten“, sagte eine Post-Sprecherin.

Viele Fahrradzusteller in Dorsten

In Dorsten werden Briefe hauptsächlich mit dem Fahrrad zugestellt. So ein Postfahrrad wiegt beladen um die 80 Kilogramm und sei schwer durch Eis und Schnee zu schieben: „Alle Kollegen sind und waren an Bord, jedoch mussten unsere Fahrradzusteller umsatteln und waren per Handwagen oder mit dem Auto unterwegs.“ Teilweise hätten Räumfahrzeuge wieder Schnee auf die Bürgerstiege befördert und so die Zustellung weiter erschwert.

Die Zusteller seien ganztägig bei Minusgraden unterwegs gewesen. Ihnen stehe es aber frei, Sendungen wieder mit zurückzunehmen, wenn ihnen der Weg zur Tür zu gefährlich erscheint. „Die Sicherheit auf der Zustelltour hat nun einmal Priorität“, betont die Sprecherin. Die Lage habe sich mittlerweile deutlich entspannt. In Einzelfällen könne es aber noch zu Verzögerungen durch das Aufarbeiten der Sendungen kommen.

Über den Autor
Redakteur
Einst aus Sachsen nach Westfalen rübergemacht. Dort in Münster und Bielefeld studiert und nebenbei als Sport- und Gerichtsreporter gearbeitet. Jetzt im Ruhrpott gelandet. Seit 2016 bei Lensing Media.
Zur Autorenseite
Robert Wojtasik

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.