Positive Ferienspaß-Bilanz

05.10.2007 / Lesedauer: 2 min

Kirchhellen Nach viel Spaß, Spielen und Ausflügen hat der Ferienspaß an der Villa Körner gestern einen schönen Abschluss gefunden.

Clown Koepi brachte zahlreiche Zaubertricks mit in das Haus und hatte jede Menge lustiger Sprüche auf Lager. Doch etwas war am letzten Tag anders als zuvor: Lediglich drei Mädchen fanden sich am Freitag ein, um die Ferien ausklingen zu lassen.

"Da muss wohl etwas falsch verstanden worden sein", überlegt Betreuer Peter Machnik. "Wir hatten täglich 24 bis 28 Kinder. Dass heute nur drei hier sind, ist auch für uns sehr überraschend." Die Achtjährigen, Kathrin, Joana und Laura, amüsierten sich trotzdem sichtlich.

Planetarium war der Hit

Da Machnik sich mit Kollegin Bianca Koepernik eine volle Stelle in der Villa Körner teilt, konnten in den vergangenen zwei Wochen mehrere Ausflüge durchgeführt werden. Die Besichtigung des Planetariums in Bochum sorgte für besonders viel Anklang. "Das war total schön!", schwärmt Joana, als sie von dem Besuch erzählt. Zusätzlich unterstützten die beiden Praktikanten Henning Häußler und Jill Rogge die Ferienangebote vor Ort, bereiteten die Mahlzeiten zu und halfen bei der Organisation von Ausflügen.

Insgesamt war die Ferienaktion wieder eine gelungene Abwechslung. "Wir hatten auch nicht weniger Besucher als in den vergangenen Jahren, obwohl es mittlerweile auch an den offenen Ganztagsschulen eine durchgehende Betreuung gibt", so Machnik. kw

Lesen Sie jetzt