Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizist bei Verfolgungsjagd in Dorsten verletzt

dzFahrraddiebe geflohen

Bei der Verfolgung von Fahrraddieben hat sich ein Polizist in Dorsten schwer verletzt. Die Täter noch auf freiem Fuß.

Dorsten

, 17.04.2019 / Lesedauer: 2 min

Wie die Pressestelle der Polizei in Recklinghausen bestätigte, war eine Streifenwagenbesatzung zu den Mercaden gerufen worden. Hier sollen Materialien bei Arbeiten auf einem Dach gefährlich gelagert worden sein. Dort wurden die Beamten von einem Passanten angesprochen, der zwei Fahrraddiebe beobachtet hatte.

Auf der Kanalbrücke gestürzt

Die Beamten sahen einen Täter, der auf einem E-Bike in Richtung Holsterhausen und Kanalbrücke flüchtete. Ein Beamter (59) nahm mit dem Fahrrad des Zeugen die Verfolgung auf. Etwa mittig der Kanalbrücke stürzte er und wurde dabei am Kopf verletzt. Er wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei am Nachmittag mit.

Die beiden Täter waren etwa 18 bis 25 Jahre alt und 1,70 bis 1,85 Meter groß. Beide hatten schwarze Haare und waren schwarz gekleidet. Ein Täter trug einen schwarzen Pullover mit weißem Schriftzug „Fila“.

Bei dem gestohlenen E-Bike handelt es sich um ein weißes Rad der Marke Zündapp mit lindgrünem Einkaufskorb hinten. Hinweise zu den Tätern erbittet das Regionalkommissariat in Marl unter Tel. 0800/2361 111.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt