Polizei fängt freilaufende Pferde

SCHERMBECK Ungewöhnlichen Gegenverkehr hatte die Besatzung eines Streifenwagens in der Nacht zu Dienstag. Auf der B 58 in Schermbeck-Damm traf sie kurz nach Mitternacht auf vier freilaufende Pferde.

01.07.2008, 10:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Den Beamten gelang es zunächst, die Tiere auf einen Seitenweg zu treiben. Der Funkstreifenwagen wurde dann eingangs eines weiteren Feldweges mit eingeschalteter Beleuchtung abgestellt, um zu verhindern, dass die Pferde zurück auf die Fahrbahn liefen.

Plötzlich allerdings änderten die Tiere die Richtung und liefen zurück in Richtung B 58. Ein Pferd prallte gegen den abgestellten Funkstreifenwagen und verletzte sich dabei leicht. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Die Pferde konnten mit Unterstützung weiterer Polizeibeamter sowie sachkundiger Helfer schließlich eingefangen werden. Wem sie gehören, teilte die Polizei nicht mit.

Lesen Sie jetzt