Das Dorstener Neujahrsbaby Emma hatte es eilig

Neujahr

Nur vier Minuten vergingen von der Ankunft im Dorstener Krankenhaus bis zur Geburt: Die kleine Emma hatte es in der Silvesternacht eilig.

Dorsten

, 02.01.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Dorstener Neujahrsbaby Emma hatte es eilig

Emma Hahn kam am 1. Januar um 1.19 Uhr im Dorstener St. Elisabeth Krankenhaus zur Welt. Das Dorstener Neujahrsbaby und Mutter Julia sind wohlauf. © Ralf Pieper

Einen der ersten Rekorde in diesem noch jungen Jahr in Dorsten stellte wohl Emma Hahn auf die Beine. Von der Ankunft ihrer Mutter Julia im Krankenhaus bis zur Geburt der kleinen Emma vergingen nur 4 Minuten.

In der Nacht von Silvester auf Neujahr erreichten die Wulfener um 1.15 Uhr das Dorstener St. Elisabeth Krankenhaus und um 1.19 Uhr war im Entbindungssaal das erste Schreien der kleinen Emma zu hören. Kind und Mutter sind wohlauf.

Emmas Gewicht betrug bei der Geburt 2.520 Gramm, die Größe 47 Zentimeter, der Kopfumfang 32 Zentimeter. Bruder John freut sich auf seine Schwester.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt