Baustelle

Neue Schäden: Jetzt wird auch die nächste A31-Ausfahrt dichtgemacht

Die A 31 ist bis Herbst 2022 im Bereich Dorsten eine Großbaustelle. Die Abfahrt Bottrop-Feldhausen ist schon seit Mitte Juni gesperrt, jetzt wird die nächste Ausfahrt auch dichtgemacht.
Die Verkehrsführung in der Baustelle hat neue Fahrbahnschäden verursacht. © Michael Klein

Nach Angaben von Autobahn Westfalen sind durch die neue Verkehrsführung in der Baustelle zwischen Bottrop und Dorsten Risse auf den derzeit befahrenen Standstreifen entstanden. Damit’s auch mit Blick auf den kommenden Winter nicht noch schlimmer wird, wird kurzfristig die Deckschicht des Standstreifens erneuert.

Die Folge: Die Anschlussstelle Dorsten, aus Oberhausen kommend, wird von Montag (12.7.) bis Mittwoch (14.7.) jeweils von 19 Uhr bis 14 Uhr des Folgetages gesperrt. Eine Umleitung erfolgt mit einem Roten Punkt über die nachfolgende Anschlussstelle Schermbeck (Freudenberg) – ein großer Umweg für alle, die nach Dorsten wollen. Da könnte es zu erhöhtem Verkehrsaufkommen an der „Not-Ausfahrt“ am Parkplatz Holsterhausen kommen.

Zudem ist in Dorsten von Mittwoch (14.7.) auf Donnerstag (15.7.) von 19 bis 14 Uhr auch die Auffahrt in Fahrtrichtung Emden gesperrt. Ab Donnerstag (15.7.) um 14 Uhr ist die Anschlussstelle Dorsten wieder komplett geöffnet. Die Fahrtrichtung Oberhausen ist von dieser temporären Sperrung nicht betroffen.

Die Fahrtrichtung Oberhausen ist von dieser temporären Sperrung laut Autobahn Westfalen nicht betroffen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.