Die Ideenschmiede Hardt verwandelt einen ehemaligen Spielplatz in eine Schmetterlingsoase. © privat
Öko-Projekt

Naturstadt Dorsten blüht gerade an vielen Stellen auf

Dorsten blüht auf. Auf mehreren Flächen entstehen derzeit Naturoasen, die nicht nur Insekten erfreuen sollen. Die Stadt setzt dabei vor allem auf ehrenamtliches Engagement.

Die Rosensorte trägt den schönen Namen „Mozart“. Das alleine lässt schon vermuten, dass sich hinter diesem Projekt etwas Künstlerisches verbirgt. Und richtig: Brigitte Stüwe plant auf der kleinen Wiese am Westwall eine Lesung.

Schmetterlingsoase und neues Straßengrün

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.