Foto: Bludau - 28. Oktober 2021 - Dorsten © Guido Bludau
Indupark Dorsten/Marl

Nächtlicher Feuerwehr-Großalarm bei Reifen-Recycler in Dorsten

Bei einer Firma, die Altreifen recycelt, hat es in der Nacht zu Freitag gebrannt. Die Feuerwehr Dorsten war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Die Feuerwehr Dorsten ist am späten Donnerstagabend in den Indupark Dorsten/Marl alarmiert worden. Bei der Firma Genan, die sich aufs Recyclen von Altreifen spezialisiert hat, war es zu einem Brand gekommen.

Zunächst hatte die Kreisleitstelle in Recklinghausen gegen 23 Uhr die hauptamtliche Wache und der Löschzug Hervest-Dorf zur Gottlieb-Daimler-Straße alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen und feststellten dass eine Betriebshalle verraucht war und es offenbar auch brannte, wurden die Löschzüge Hervest 1, Altstadt, Altendorf-Ulfkotte und Rhade sicherheitshalber nachalarmiert

Nach Informationen der Redaktion war ein Förderband in Brand geraten, dass Granulat in einen Silo transportiert. Das Feuer konnte schnell mit Schaum erstickt werden, gegen 0.30 Uhr konnte der Großalarm wieder aufgehoben werden. Nach umfangreichen Kontrollen in weiteren Teilen der Betriebsanlage wurde der Einsatz um 3 Uhr morgens endgültig beendet.

Genan ist ein dänisches Unternehmen, das Altreifen mechanisch zu Granulat verarbeitet und im nächsten Schritt in ihre Einzelteile Stahl, Textil und Gummi zerlegt. Weit über 90 Prozent des Materials kann so wiederverwendet werden. In Deutschland betreibt die Genan-Gruppe Werke in Oranienburg (Brandenburg), Dorsten und Kammlach (Bayern).

Ihre Autoren
Redaktionsleiter in Dorsten
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite
Stefan Diebäcker
Freier Mitarbeiter
Als „Blaulicht-Reporter“ bin ich Tag und Nacht unterwegs, um über Einsätze von Polizei und Feuerwehr seriös in Wort und (bewegten) Bildern zu informieren. Dem Stadtteil Wulfen gehört darüber hinaus meine besondere Leidenschaft. Hier bin ich verwurzelt und in verschiedenen Vereinen aktiv. Davon profitiert natürlich auch meine journalistische Arbeit.
Zur Autorenseite
Guido Bludau

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.