Klaus Sickelmann (Mitte) hat an die Vertreter der Bürgerrunde Feldmark eine 3.000-Euro-Spende übergeben. © Privat
Bienendiebstahl

Nach dreistem Bienen-Klau: 3.000-Euro-Spende für neue Bienenstöcke

Nach einem dreisten Bienendiebstahl in Dorsten haben bienenfleißige Mitarbeiter eines Sanitätsdienstes dafür gesorgt, dass 3.000 Euro an Spenden für neue Bienenstöcke gesammelt wurden.

Vor einem Monat hatten Unbekannten dreisterweise zwei Bienenvölker in der Feldmark gestohlen. Nun gab es eine spontane Aktion mit einem Erlös, der nicht nur die Neu-Anschaffung neuer Bienenstöcke und Holzbeuten in der Feldmark ermöglicht – sondern auch viele weitere Projekte der Bürgerrunde Feldmark.

Klaus Sickelmann, Inhaber der „Erste-Hilfe-Ausbildung/Sanitätsdienst Sickelmann“, hat jetzt den Erlös einer von ihm Ende Mai initiierten Aktion dem Orga-Team der Stadtteilkonferenz überreicht.

Motivierte Mitarbeiter des Sickelmann-Teams, die als „Biene Maja“ ihren Coronatest-Dienst am Aktionstag absolvierten, aber auch viele Bürger, die spontan in das aufgestellte „Bienen-Sparschwein“ ihre Spende abgegeben haben sowie der Tageserlös des Testtages und das Aufrunden durch die Familie Sickelmann haben sich zu einer stolzen Summe von 3.000 Euro addiert.

Stadtteilkonferenz

Auf der nächsten Stadtteilkonferenz der Bürgerrunde Feldmark, die am 7. Juli ab 19.30 Uhr auf dem Gelände des Gartenbaubetriebes Dreckmann, Gelsenkirchener Straße 91, als Präsenzkonferenz stattfinden soll, wird unter anderem über das Bienen-Projekt berichtet.

Von der Spendensumme soll auch der Bau von 50 Insekten-Hotels, die gemeinsam mit Kindern und Unterstützung der Dorstener Arbeit gefertigt werden, finanziert werden. Dieses Projekt wird ebenfalls zur Abstimmung gestellt.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite
Michael Klein

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.