Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nach der Verfolgungsjagd in Dorsten: Doppeltes Pech für die Polizei

dzFahrraddieb verschwunden

Nach der missglückten Verfolgungsjagd eines Fahrraddiebes in Dorsten ist der verletzte Polizist auf dem Wege der Besserung. Der Einsatz war aber auch aus einem anderen Grund erfolglos.

Dorsten

, 18.04.2019 / Lesedauer: 2 min

Der Beamte (59) der Wache Dorsten hatte am Mittwochvormittag mit dem Fahrrad eines Zeugen die Verfolgung des Diebes aufgenommen, war aber auf der Kanalbrücke gestürzt und hatte sich eine stark blutende Kopfverletzung zugezogen. „Er wurde nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen, ist aber krankgeschrieben“, bestätigte Polizeisprecher Michael Franz am Donnerstag.

Mercaden waren nicht der Einsatzort

Ursprünglich waren der Verletzte und sein Streifenwagen-Kollege in die Dorstener Altstadt gerufen worden, weil angeblich auf dem Dach des Einkaufszentrums Mercaden „Materialien gefährlich gelagert“ worden seien. So stand es jedenfalls in einer am Mittwochnachmittag veröffentlichten Pressemitteilung.

Darüber hatte sich Mercaden-Centermanager Tobias Agthe gewundert. „Wir hatten nur Fensterputzer im Haus“, sagte er auf Anfrage. „Und auf unserem Dach liegt nur Kies.“ Wie sich am Donnerstag herausstellte, war die Polizei von einem Passanten alarmiert worden, der schräg gegenüber der Mercaden, auf dem Dach von Tedi im alten Mensing-Herrenhaus, Gefahr vermutete. „Er glaubte, dass etwas auf die Fußgängerzone stürzen könnte“, sagte Polizeisprecher Franz.

Keine Hinweise auf den Fahrraddieb

Als die Beamten dort nach dem Rechten sehen wollten, waren die Arbeiten allerdings schon beendet - nichts deutete auf eine mögliche Gefahr hin. Und auch der Fahrraddieb konnte bislang nicht ermittelt werden. „Leider haben sich keine Zeugen gemeldet“, bestätigte Michael Franz.

Lesen Sie jetzt

Dorstener Zeitung Fahrraddiebe geflohen

Polizist bei Verfolgungsjagd in Dorsten verletzt

Bei der Verfolgung von Fahrraddieben hat sich ein Polizist in Dorsten schwer verletzt. Die Täter noch auf freiem Fuß. Von Stefan Diebäcker

Lesen Sie jetzt