Mit Aaron Bowie wird ein echter Schotte der neue „King“ der Altstadtschützen in Dorsten

Schützenfest

Er lebt in Aberdeen in Schottland und ist seit vielen Jahren begeisterter Fan des Altstadtschützenfestes in Dorsten. Beim Königsschießen am Sonntag hat sich Aaron Bowie einen Traum erfüllt.

Dorsten

, 01.09.2019, 16:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Mit Aaron Bowie wird ein echter Schotte der neue „King“ der Altstadtschützen in Dorsten

Aaron Bowie, Schützenmitglied aus Aberdeen, wird gemeinsam mit Annette Kretschmer-Schultz in den kommenden zwei Jahren die Altstadtschützen in Dorsten regieren. © Michael Klein

Bei den Highland-Games im tiefsten Schottland gehört das Schießen auf einen hölzernen Vogel traditionell nicht zu den Disziplinen, die die Kilt tragenden Teilnehmer absolvieren müssen. Umso bemerkenswerter die Treffsicherheit, die Aaron Bowie aus Aberdeen am Sonntag beim Königsschießen der Altstadtschützen im Lippetal an den Tag legte: Mit dem 416. Shot (Schuss) holte er um 14.45 Uhr den Bird (Vogel) von der Perch (Stange). Die Cheers (Jubelrufe) waren deafening (ohrenbetäubend).

Annette Kretschmer-Schultz ist Königin

Zu seiner Queen erkor sich das Schützenmitglied von den britischen Inseln die Dorstenerin Annette Kretschmer-Schultz. Beide werden als Nachfolger von Oliver Jahnich und Jessica Trox die kommenden zwei Jahre das Schützenvolk der Altstadt regieren, das mit einem „King“ aus dem Königreich Großbritannien beste Erfahrungen sammeln konnte. Immerhin war der Waliser Les Watkins von 2001 bis 2003 Schützenkönig und von 2015 bis 2017 Schützenkaiser.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bilder vom Altstadtschützenfest in Dorsten

Impression vom Altstadtschützenfest in Dorsten
01.09.2019
/
Impression vom Altstadtschützenfest© Michael Klein
Impression vom Altstadtschützenfest© Michael Klein
Impression vom Altstadtschützenfest© Michael Klein
Impression vom Altstadtschützenfest© Michael Klein
Impression vom Altstadtschützenfest© Michael Klein
Impression vom Altstadtschützenfest© Michael Klein
Impression vom Altstadtschützenfest© Michael Klein

Bevor es in die heiße Wettkampfphase ging, war der Kampf um die Insignien angesagt: Aleander Ohm erwischte die Krone, Paul Tüshaus klaubte sich das Zepter, Wilhelm Schürholz erntete den Reichsapfel, auch die beiden Flügel wurden noch vor der Schießpause dem Rumpf des Vogels entrissen.

Quintett machte es spannend

Dann wurde es mit einem Quintett spannend: Bennet Kemper (Schützenvorstand), Christoph Ekamp (Adjutant des Majors) und Maximilian Krauel (Hauptmann der 1. Kompanie) brachten sich in Stellung, ließen aber zum Schluss ihren beiden älteren Kontrahenten den Vortritt. Denn neben Aaron Bowie wollte es unbedingt auch Volker Tüshaus wissen - hatte sein Vater Werner Tüshaus doch vor genau 50 Jahren mit Königin Lilo Lüngen das Regentenpaar gebildet.

Gemeinsame Muna-Zeiten

Tüshaus und Bowie schenkten sich nichts, am Ende standen die Gratulanten bei dem Mann aus Schottland Schlange. Aaron Bowie ist übrigens ein Freund des 2015er-Schützenkaiser Les Watkins aus gemeinsamen Militär-Zeiten bei der Muna in Wulfen und nimmt seit vielen Jahren seinen Jahresurlaub, um hier in Dorsten das Altstadtschützenfest und die Bierbörse miterleben zu dürfen.

Demnächst wird er noch öfter die Lippestadt besuchen - denn wie zu erfahren war, musste er sich vor dem Königsschuss dazu verpflichten, alle wichtigen protokollarischen Termine als Throninhaber persönlich wahrzunehmen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt