Coronavirus: Mehr Neuinfektionen, steigende Inzidenz und weitere Todesfälle

Corona-Update

Die Zahl der Neuinfektionen zieht in Dorsten und im Kreis Recklinghausen wieder an. Es gibt vier weitere Todesfälle im Kreis Recklinghausen im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Dorsten

, 04.12.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
30 Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt am Freitag für Dorsten. Der dritthöchste Wert im Kreis RE hinter Recklinghausen (48) und Marl (45).

30 Neuinfektionen meldet das Gesundheitsamt am Freitag für Dorsten. Der dritthöchste Wert im Kreis RE hinter Recklinghausen (48) und Marl (45). © Martin Klose

Für Dorsten meldet das Gesundheitsamt im Kreis Recklinghausen am Freitag 30 Neuinfektionen. Aktuell gelten 148 (+14) Personen in Dorsten als infiziert. Auch die Wocheninzidenz in Dorsten ist gestiegen auf 140,6 (+21,5).

Jetzt lesen

Im Kreis Recklinghausen gab es vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. In Datteln starben ein 90 Jahre alter Mann und eine 88-jährige Frau, in Oer-Erkenschwick ein 77 Jahre alter Mann und in Waltrop ein Mann im Alter von 81 Jahren.

So viele Neuinfektion wie zuletzt vor zwei Wochen

Kreisweit wurden am Freitag 245 Neuinfektionen gemeldet. In etwa so viele gab es zuletzt vor zwei Wochen. 1581 (+3) aktive bestätigte Fälle gibt es derzeit im Kreisgebiet. Der Inzidenzwert für den Kreis RE liegt am Freitag bei 178,6 (+7,8).

Das Landeszentrum für Gesundheit NRW weist am Freitag für den Kreis Recklinghausen eine Wocheninzidenz von 180,7 (+8,3) aus. In Bottrop beträgt der Wert laut LGZ 173,5 (+4,3), im Kreis Wesel 192,4 (+9,8) und im Kreis Borken 90,8 (+7,3).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt