Kriminalität

Mann bedroht zwei Dorstener in der Nähe des Bahnhofs mit Schusswaffe

Bei Aufräumarbeiten im Hauptbahnhof finden zwei Dorstener ein Handy. Danach bedroht sie ein Unbekannter mit einer Schusswaffe und fordert die Herausgabe des Handys. Die Polizei sucht Zeugen.
Die Polizei bittet um Hinweise bei der Suche nach einem Mann, der am Freitagmorgen in der Nähe des Dorstener Bahnhofs zwei Personen mit einer Waffe bedroht hat. © dpa

Die Polizei sucht Zeugen, nachdem zwei Männer aus Dorsten (60 und 61 Jahre alt) am Freitagmorgen gegen 9.10 Uhr auf der Straße „Auf der Bovenhorst“ in der Nähe des Bahnhofs mit einer Schusswaffe bedroht worden sind.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, forderte ein Unbekannter unter Vorhalt einer schwarzen Schusswaffe die beiden Dorstener auf, ihm ein Handy auszuhändigen. Das Handy hatten die Männer zuvor bei Aufräumarbeiten am Hauptbahnhof gefunden. Nachdem er das Handy erhalten hatte, fuhr der Mann mit einem Fahrrad in Fahrtrichtung Bahnhof davon.

So beschreiben Zeugen den Täter

Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, zwischen 24 und 25 Jahre alt, 1,85 Meter groß, schwarze Haare und schwarzer Vollbart, beide Unterarme voll tätowiert.

Er trug Zeugenbeschreibungen zufolge eine schwarze Jogginghose mit einem hellen Schriftzug an der linken unteren Hosenseite und außerdem ein graues/schwarzes Titel sowie eine schwarze Bauchtasche. „Der unbekannte Täter weist ein ungepflegtes Erscheinungsbild auf“, so die Polizei, und er habe augenscheinlich Hochdeutsch gesprochen. Er fuhr ein schwarzes Fahrrad mit einem dicken Rahmen und ohne Schutzbleche.

Hinweise an 0800 2361 111.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.