Lkw-Auflieger ausgebrannt: Feuerwehrmann bei Einsatz in Dorsten verletzt

Feuerwehr-Einsatz

Ein Feuerwehrmann hat sich bei einem Löscheinsatz in Dorsten verletzt. Dass ein Lkw-Auflieger auf dem ehemaligen Zechengelände blitzschnell brannte, hatte wohl auch mit der Ladung zu tun.

Hervest

, 05.10.2019, 10:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lkw-Auflieger ausgebrannt: Feuerwehrmann bei Einsatz in Dorsten verletzt

Der LÖkw-Auflieger brannte lichterloh, als die Feuerwehr eintraf. Die Rauchwolke war weithin sichtbar. © Guido Bludau

Am Samstagmorgen ist auf dem ehemaligen Zechengelände in Hervest Dorsten Lkw-Aufliegers in Brand geraten. Gegen 8.40 Uhr wurden die hauptamtliche Wache und der Löschzug Hervest 1 zum Hainichenring alarmiert.

Auflieger stand bereits in Flammen

Trotz einer kurzen Anfahrt stand ein geparkter und mit Papierrollen beladener Lkw-Auflieger bereits in hellen Flammen. Das Feuer drohte zu diesem Zeitpunkt auf die Zugmaschine und weitere benachbarte Lkw sowie einem geparkten Pkw überzugreifen. Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr konnte aber eine weitere Ausbreitung des Brandes verhindert werden.

Allerdings wurde der Auflieger mit seiner Ladung komplett zerstört. Durch das Feuer und die Löscharbeiten kam es weithin sichtbar zu einer starken Rauchentwicklung.

Lkw-Auflieger ausgebrannt: Feuerwehrmann bei Einsatz in Dorsten verletzt

Der Lkw hatte tonnenschwere Papierrollen geladen. © Guido Bludau

Um auch die letzten Glutnester bekämpfen zu können, forderte Feuerwehr-Einsatzleiter Stephan Steinkamp einen Radlader an. Mit dessen Hilfe wurden die tonnenschweren Papierrollen abgeladen und weiter abgelöscht. Die Straße blieb für die Löscharbeiten komplett gesperrt.

Wie es zum Brand kommen konnte, ermittelt nun die Polizei. Der Fahrer des Lkw war nicht im Fahrzeug. Ein Feuerwehrmann verletzte sich bei den Löscharbeiten leicht und kam zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt