Lippebrücke Hervest ist uralt und ächzt unter der Last der Jahre und des Verkehrs

dzLippebrücke Hervest

Die alte Dame ist 94 Jahre alt. Und ächzt unter ihrer täglichen Belastung. In zwei bis fünf Jahren hat sie ihr Anti-Aging-Programm absolviert und ist dann wieder wie neu.

Hervest

, 26.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Die Lippebrücke an der Buerer Straße zwischen Hervest und Marl ist in die Jahre gekommen. Seit November 2018 steht fest: Sie braucht dringend eine Sanierung. So dringend, dass selbst der Kreis Recklinghausen von der Dringlichkeit des Vorhabens überrollt worden ist.

Die Lippebrücke an der K32, so heißt die Buerer Straße als Kreisstraße auch, gehört zu den 53 Bauwerken, bei denen der Kreis mit der Prüfung in Verzug geraten war. Deshalb bot der Lippeverband seine Hilfe an. Lippeverbandsingenieure sollten die 53 Brückenbauwerke unter die Lupe nehmen.

„Nach Rücksprache mit unserem Tochterunternehmen, der Lippe Wassertechnik GmbH, die die Arbeiten im Auftrag des Kreis Recklinghausen durchführt, kann ich Ihnen verraten, dass die Prüfungen sehr gut laufen“, sagt Verbandssprecherin Anne-Kathrin Lappe auf unsere Anfrage. Man habe innerhalb eines halben Jahres die Mehrzahl der Kreisbrücken geprüft.

Mit Notstapeln an den Brückenlagern gesichert

Die Lippebrücke in Hervest war zu dem Zeitpunkt schon als marodes Bauwerk ausgemacht worden. Lena Heimers, Sprecherin der Kreisverwaltung Recklinghausen, berichtet: „Das aus dem Jahr 1925 stammende Bauwerk ist als Sofortmaßnahme mit Notstapeln an den Brückenlagern gesichert worden. Außerdem wurden Messpunkte angebracht, die regelmäßig von den Brückenprüfern kontrolliert werden.“

Derzeit erarbeite der Fachdienst Tiefbau des Kreises Recklinghausen einen Maßnahmenkatalog und konkrete Vorschläge, „wie die weitere verkehrliche Nutzung der Brücke umgesetzt werden kann“. Zurzeit schlängelt sich der Verkehr aus beiden Richtungen einspurig an den Absperrungen vorbei. Eine Baustellenampel auf beiden Seiten regelt den Verkehr. Radfahrer und Fußgänger werden separat über die Brücke geführt.

Buerer Straße ist eine Hauptverbindungsachse

Die Buerer Straße ist die Hauptverbindung für Pendler aus dem Norden des Kreises Recklinghausen, die zum Chemiepark Marl fahren. Auch führt die Straße mitten durch das Industriegebiet Dorsten/Marl.

Laut Auskunft des Kreises wird die nächste Etappe in der Sanierungsphase der Brücke die politische Abstimmung über das weitere Prozedere sein.

Lesen Sie jetzt