Prinz Alexander von Anhalt sucht Personal für seinen Swingerclub „Villa Palazzo“ in Dorsten, allerdings eher außerhalb des Gebäudes. © Marco Stepniak
Villa Palazzo

„Legendärer“ Swingerclub bleibt geschlossen, aber Spielhalle ist verboten

Die Villa Palazzo in Dorsten, ein bundesweit bekannter Swingerclub, ist seit Beginn der Corona-Pandemie geschlossen. Wie es weitergeht, ist unklar, doch der Betreiber sucht trotzdem Personal.

Wenn es um die Villa Palazzo geht, geizt Prinz Alexander von Anhalt nicht mit Superlativen. Als „Deutschlands legendärsten Swingerclub“ hat er mal das pompöse Etablissement am Burenkamp im Dorstener Stadtteil Wulfen bezeichnet, weil da auch so viele Promis ein- und ausgehen. Das war vor Corona, als das Leben noch deutlich freizügiger war.

Stellenanzeige via „Bild“

Spielhallen-Pläne liegen auf Eis

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.