Lange Wartezeiten an Schranken sind nicht zu vermeiden

Bahn und Stadt antworten

DORSTEN Wegen des großen Echos, das unsere Aktion „Knifflige Verkehrsprobleme“ gefunden hat, dauert die Bearbeitung mancher Fragen mitunter etwas länger – zumal, wenn wie hier, andere Behörden als die Polizei damit befasst waren.

06.01.2010, 18:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Kennzeichnung der jeweiligen Fahrtrichtung auf Radwegen ist entbehrlich. In Deutschland gilt das Rechtsfahrgebot. Demzufolge muss jeder Fahrradfahrer auf der jeweils rechten Fahrbahnseite fahren. Dies gilt genauso für entsprechend ausgebaute Radwege. Ausnahmen hiervon gibt es in seltenen Fällen bei Radwegen, die für beide Fahrtrichtungen frei gegeben sind. Derartige Radwege sind jedoch in der Regel entsprechend beschildert.

Lesen Sie jetzt