Kradfahrer schwebt in Lebensgefahr

DORSTEN/MARL Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 20-jähriger Kradfahrer aus Dorsten bei einem Unfall am Dienstag in Marl.

von Von Guido Bludau

, 29.07.2008, 15:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Lebensgefahr schwebt der 20-jährige Kradfahrer aus Dorsten, der am Dienstag in Marl verunglückte.

In Lebensgefahr schwebt der 20-jährige Kradfahrer aus Dorsten, der am Dienstag in Marl verunglückte.

Der Unfall ereignete sich mittags auf der  B 225 (Hochstraße) in Marl. Zwei Autos  mussten verkehrsbedingt gegen 11.55 Uhr an einer Fußgängerampel anhalten. Ein nachfolgender 20-jähriger Kradfahrer aus Dorsten erkannt dies zu spät und kam bei einer Vollbremsung zu Fall. Unter Tiguan gerutscht Der Motorradfahrer rutschte mit seiner Maschine unter einen stehenden VW Tiguan einer 43-jährigen Frau aus Essen. Durch den Unfall erlitt der Dorstener lebensgefährliche Verletzungen. Eine Notärztin versorgte ihn vor Ort, bevor er mit einem Rettungswagen ins nächst gelegene Krankenhaus gefahren wurde. Die Bundesstraße war durch Rettungsmaßnahmen für mehr als eine Stunde halbseitig gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Ein speziell geschultes Unfallteam der Polizei nahm den Unfall auf.

Lesen Sie jetzt