Stefan Diebäcker fordert jetzt weitere Erleichterungen dank sinkender Corona-Zahlen. © Martin Klose
Meinung

Jetzt muss Schluss sein mit der Maskenpflicht im Freien!

Dorsten macht sich locker. Ab Mittwoch gibt es endlich weitere Freiheiten und Erleichterungen im Alltag. Aber das kann noch nicht alles sein.

Keine Testpflicht mehr in der Außengastronomie – das ist angesichts der Wetteraussichten in den nächsten Tagen für viele Menschen wohl die wichtigste Bestimmung, die ab Mittwoch und mit Beginn der Stufe 2 gilt. Die Corona-Schutzverordnung listet eine ganze Reihe weiterer Erleichterungen auf, aber eine wichtige fehlt: das Ende der Maskenpflicht im Freien. Dafür ist der Kreis Recklinghausen zuständig.

Seit Monaten müssen wir in der ziemlich verwaisten Fußgängerzone einen Mund-Nase-Schutz tragen. Auch auf Spielplätzen kommen Erwachsene und sogar Schulkinder nicht „oben ohne“ aus. Das ist manchmal schwer zu verstehen, aber jetzt muss damit Schluss sein. Die Maskenpflicht im Freien, wo immer man problemlos Abstand halten kann, ist überflüssig. War sie aus meiner Sicht immer schon.

In Dorsten gab es letzten Freitag noch 58 Infizierte. Das ist schön, das macht Hoffnung auf einen weitestgehend unbeschwerten Sommer. Wenn ich mich auf dem Marktplatz an einen Tisch setze, brauche ich zu Recht keine Maske mehr, aber wenn ich weitergehe schon? Diese Logik erschließt sich mir nicht.

Also, Herr Landrat! In Geschäften ist die Maske (noch) wichtig, aber im Freien nicht. Ändern Sie die Allgemeinverfügung umgehend, bitte.

Über den Autor
Redaktionsleiter in Dorsten
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite
Stefan Diebäcker

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.