Corona-Update

Inzidenz im Kreis RE unter 35 – wann käme Stufe 1?

Nach dem Feiertag ist die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen wieder etwas gesunken und liegt zum ersten Mal seit Monaten unter 35. Schon bald könnte es weitere Lockerungen geben.
Der Kreis meldet keine weiteren Todesfälle. © Lensing Media

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen ist am Freitag laut Kreisgesundheitsamt im Vergleich zum Vortag auf 38,9 (-6,9) gesunken. Das Landeszentrum Gesundheit (NRW) meldet sogar 34,8 (-7,2). Damit ist erstmals seit Monaten der Grenzwert für die Stufe 1 der aktuellen Corona-Schutzverordnung unterschritten.

Wenn an fünf Werktagen in Folge der Inzidenzwert unter 35 liegt, gibt es weitere Lockerungen. Dann wäre beispielsweise auch in der Innen-Gastronomie kein negativer Schnelltest mehr erforderlich- allerdings hier bezogen auf die Landesinzidenz. Aber die liegt am Freitag auch unter 35. Geschäfte über 800 Quadratmeter Verkaufsfläche dürften beliebig viele Kunden hineinlassen.

Freitag (4. Juni) ist der erste Werktag, an dem der Inzidenzwert unter 35 liegt. Wäre das am Samstag, Montag, Dienstag und Mittwoch ebenfalls der Fall, träte Stufe 1 in einer Woche, also am 11. Juni, für alle Städte des Kreises Recklinghausen in Kraft.

Die höchste Inzidenz aller Kreisstädte hat jetzt Marl mit 101,1. Die niedrigste Inzidenz weist Waltrop auf mit 3,4. Kreisweit gibt es aktuell 917 aktive bestätigte Fälle.

Keine weiteren Todesfälle

Es wurden keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus im Kreis Recklinghausen gemeldet.

Seit Beginn der Pandemie sind 918 Menschen im Kreis am oder mit dem Coronavirus verstorben.

Die 7-Tage-Inzidenz in Dorsten ist im Vergleich zum Vortag von 24,1 auf 22,8 gesunken. Für Dorsten wurden sieben Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Aktuell gibt es 52 aktive bestätigte Fälle in der Stadt und seit Beginn der Pandemie 70 Todesfälle. Im gesamten Kreis Recklinghausen wurden 47 neue bestätigte Corona-Fälle gemeldet.

Das gilt im Kreis Recklinghausen

Seit dem 28. Mai gilt in NRW ein Corona-Stufenplan. Welche Regelungen seit Mittwoch (2. Juni) im Kreis Recklinghausen gelten, lesen Sie hier. Und was ab sofort in den Nachbarkreisen gilt, lesen Sie hier.

283.060 Menschen im Kreis Recklinghausen haben mindestens eine Corona-Impfung erhalten, was einer Impfquote von 46,1 Prozent entspricht. 19,5 Prozent davon sind vollständig geimpft (Stand: 1.6.).

29 Covid-19-Patienten werden derzeit in Krankenhäusern stationär behandelt, 13 davon auf Intensivstationen.

Weitere aktuelle Inzidenzwerte vom Landeszentrum Gesundheit NRW:

Kreis Wesel: 23,3 (-4,3)

Gelsenkirchen: 42,4 (-10,8)

Bottrop: 27,2 (-12,8)

Kreis Borken: 12,9 (-7,8)

NRW: 34,3 (-5,5)

Lesen Sie jetzt