Im Video: Impressionen aus dem „Dorstener Kulturrucksack“

Kulturrucksack

Der „Dorstener Kulturrucksack“ ist ausgepackt. Das geförderte Kulturprogramm für Kinder und Jugendliche litt zwar auch unter Corona, doch die Ergebnisse können sich dennoch sehen lassen.

Dorsten

von Dorstener Zeitung

, 03.01.2021, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kulturrucksack Dorsten

Theaterluft schnupperte der Nachwuchs beim Theaterworkshop, den Cornelia-Funke-Baumhaus und LEO mit dem Schauspieler und Regisseur Peter-Adrian Krahl anboten. Von Stimmübungen bis zum Einstudieren und Aufführen der Improvisationstheater-Szenen spannte sich der Bogen. © Roswitha Formella

Rein - raus - rein – raus … im eigenwilligen Corona-Jahr musste der „Dorstener Kulturrucksack“ ständig umgepackt werden. Dabei bewiesen die lokalen Kooperationspartner, die unter Federführung des Amtes für Schule und Weiterbildung vielfältige Kulturangebote gezielt für 10- bis 14-jährige Jugendliche in Dorsten schnürten, ein hohes Maß an Flexibilität.

Ob live, gestreamt, gezoomt oder als Kultur-Care-Paket frei Haus geliefert – nichts blieb unversucht, um das landesgeförderte Kulturprogramm so kreativ und bunt wie möglich umzusetzen. Da wegen Corona auch die geplante Abschlusspräsentation im „Leo“ abgesagt werden musste, vermittelt dieses Video einen guten Eindruck von dem lebendigen Schaffen im Laufe des Jahres.

Lesen Sie jetzt